Friesenhagen, Andreas

(1 találat)
# Cím Abstract Folyóirat Oldalszám
Haydn szimfnii: Hangszerelsi problmk s eladsi hagyomnyok abs.
Haydns Sinfonien:
Besetzungsprobleme und Auffhrungstraditionen
Andreas Friesenhagen

Heute noch werden Sinfonien Joseph Haydns oft in einer Form aufgefhrt und auf Tontrger eingespielt, die nicht den Intentionen des Komponisten entspricht. Das betrifft unter anderem bestimmte Besetzungsvarianten, zum Beispiel die Ausfhrung von obligates Violoncello-Partien durch ein einzelnes Instrument und die Besetzung einiger Sinfonien mit Trompeten und Pauken oder mit Hrnern in hoch C. Anhand der Violoncello-Stimme im langsamen Satz von Sinfonie Hob. 1:102 wind ausfhrlich dargestellt, dass Haydn trotz der Angabe „Solo" zu Beginn dieser Stimme keine Ausfhrung durch ein Instrument allein beabsichtigte. Gleiches gilt fr die meisten anderen, mit „Solo" gekennzeichneten Violoncello-Passagen in seines spten Sinfonien. Aus der berlieferung kann ferner begrndet werden, dass Haydn vor etwa 1768 nicht fr Hrner in hoch C schrieb und dass die zu einiger Sinfonien erhaltenen Trompeten- und Pauken-Stimmen nicht authentisch sind. Zum Beleg dafr, dass diese Besetzungsvarianten dennoch in heutigen Auffhrungen weite Verbreitung gefunden haben, werden ausgewhlte Tontrger-Einspielungen aus der Zeit von 1950 bis zur Gegenwart herangezogen. Zur Einfhrung ist dem Aufsatz eine kurze Darstellung der Geschichte von Haydns Sinfonien auf Tontrger seit 1950 vorangestellt.

Dr. Andreas Friesenhagen’s (Joseph Haydn-Institut, Kln) essay in the original German language is expected to be issued in Studia Musicologica 2010/1-2.
2009., 47. évf. 4. szám 445. - 458.o