Kaic, Ladislav

(1 találat)
# Cím Abstract Folyóirat Oldalszám
Zene a pozsonyi koronzsi nnepsgek idejben (1563-1830) (Ford. Czagny Zsuzsa) abs.
Musik zur Zeit der Pressburger Krnungsfeierlichkeiten (1563-1830)
Ladislav Kaic

Krnungsfeierlichkeiten der ungarischen Knige gehrten zu den wichtigsten Kapiteln in der Musikgeschichte Preburgs. Die Musik, die zur Zeit der Preburger Krnungsfeierlichkeiten erkleng, kann in folgende vier Bereiche zusammengefasst werden: 1. Trompetermusik (stdtische und andere Trompeter), 2. die Wirkung der kaiserlichen Hofmusikkapelle, 3. Tafelmusik, Oper und andere hnliche Veranstaltungen, 4. „Musik der Strae“.
1. In den Quellen sowie in der Literatur sind am hufigsten die Trompeter erwhnt: Turneri (stdtische Trompeter), in den Quellen meistens tubicines hungari genannt, und die kaiserlichen Hoftrompeter (tubicines germani), die sich in zwei Gruppen teilten – tubicines non musicales, d. h. eremonielle Trompeter, von denen es stets 12 gab, und tubicines musicales, d. h. Mitglieder der kaiserlichen Hofmusikkapelle, die bei allen musikalischen Veranstaltungen (Gottesdienste, Oper usw.) mitwirkten.
2. Die grte Last whrend der Krnungsfeierlichkeiten ruhte „auf den Schultern“ der kaiserlichen Hofmusikkapelle. Sie spielte nicht nur whrend der eigentlichen Krnung in der stdtischen St. Martinskirche (feierliche doppelchrige Intraden, die vom aktuellen Hofkapellmeister komponierte Krnungsmesse, Te Deum usw.), sondern auch bei allen Gottesdiensten in verschiedenen Kirchen der Stadt, an denen Kaiser und Hofstaat teilgenommen haben. Die Krnungsmusik komponierten z. B. A. Bertali (1655), M. A. Ziani (1714), A. Salieri (1790) und J. Eybler (1825, 1830).
3. Die kaiserliche Hofmusikkapelle spielte (Intraden mit Trompeten und Pauken, Tafelmusik) auch beim Krnungsmahl sowie bei den Opernveranstaltungen. Musica caesarea fhrte z. B. von Ende Oktober 1687 bis Ende Januar 1688 mehrere Opern auf, u. a. die „festa musicale“ Il Marito ama più von A. Draghi mit dem abschlieenden Ballett D’Ercole giovinetto, wobei die Titelrolle der neugekrnte neunjhrige Joseph I. tantzte.
4. In den Straen der Stadt spielten nach der Krnung mehrere Volkskapellen, es wurde Rot- und Weiwein ausgeschenkt, der von der Preburger Metzgerzunft geschenkte Ochse gebraten, wobei dieser wiederum – wie schon zuvor – biem Klang der Trompeten (1790 nach der Krnung Leopold II. beim Erklingen der sog. Harmoniemusik) durch die Straen gefhrt wurde.
2005., 43. évf. 4. szám 447. - 460.o